Fans zeigen Hitlergruß bei SGE-Spiel

Fans zeigen Hitlergruß bei SGE-Spiel
Fans zeigen Hitlergruß bei SGE-Spiel

Unschöne Szenen während des Europa-League-Spiels zwischen Eintracht Frankfurt und West Ham United (1:0). Während des Spiels haben Polizeiangaben zufolge zwei Personen im Bereich des Gästeblocks den Hitlergruß gezeigt. Beide seien festgenommen worden, twitterte die Polizei Frankfurt.

Schon im Vorfeld des Spiels gab es bis zum Donnerstagnachmittag mehr als 30 Festnahmen. Das berichtet die dpa. (DATEN: Ergebnisse und Spielplan der Europa League)

Laut Polizei seien bei Rangeleien am Vorabend des Spiels mindestens drei Menschen verletzt worden. Laut Frankfurter Rundschau kam es am Mittwochabend im Pub „The Fox and Hound“ zu einem Zwischenfall.

Demnach seien zwei Kleintransporter vorgefahren, 15 bis 20 Personen in den Pub gestürmt und hätten West-Ham-Fans in der Kneipe attackiert. Ein 36-Jähriger musste demnach mit leichten Verletzungen ins Krankenhaus. (NEWS: Alle aktuellen Infos zur Europa League)

Situation bislang „friedlich und fröhlich“

Im Stadtteil Sachsenhausen gingen zwei rivalisierende Fangruppen aufeinander los. Dabei wurden zwei Männer krankenhausreif geschlagen. Vor einem Pub kam es zudem Verkehrsbehinderungen, weil rund 800 englische Fußballfans die Straße blockierten.

Am Donnerstag kam es vor einem Kiosk im Frankfurter Bahnhofsviertel zu einem Zusammenstoß zwischen Fans der Londoner und der SGE. Es flogen Bierflaschen, die Polizei ging aber sofort dazwischen und deeskalierte.

Ein Polizeisprecher sagte SPORT1, die Situation sei bislang „friedlich und fröhlich“. Nach seinen Angaben wurden mehrere mögliche Zusammenstöße beider Fangruppen durch die Präsenz der Beamten verhindert.

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.