Werbung

Über 24 Stunden hinweg: Dave Grohl kocht für Obdachlose

Normalerweise steht Dave Grohl als Frontmann der Foo Fighters auf der Bühne. Für eine Wohltätigkeitsorganisation tauschte der Rockstar das Mikrofon nun gegen eine Grillzange. (Bild: 2015 Getty Images/Stephen Lovekin)
Normalerweise steht Dave Grohl als Frontmann der Foo Fighters auf der Bühne. Für eine Wohltätigkeitsorganisation tauschte der Rockstar das Mikrofon nun gegen eine Grillzange. (Bild: 2015 Getty Images/Stephen Lovekin)

Die Überraschung bei der Wohltätigkeitsorganisation "Hope the Mission" im US-amerikanischen Northridge war groß, als sich am vergangenen Mittwoch spontan Dave Grohl höchstpersönlich ankündigte. Im Gepäck hatte der Rockstar einen riesigen Grill, auf dem er Abendessen für insgesamt 450 Menschen zubereitete.

Welch ein Spektakel: Sage und schreibe 450 Mahlzeiten hat Dave Grohl am vergangenen Mittwoch in Northridge in seinem Heimatort Los Angeles zubereitet - innerhalb von 24 Stunden. Wie Grace Ancheta, die Leiterin der Wohltätigkeitsorganisation "Hope the Mission", gegenüber verschiedenen US-Medien bestätigte, soll der Rockstar überraschend Abendessen für mehrere Obdachlosenunterkünfte der Mission bereitgestellt haben. Gekocht habe Grohl dabei höchstpersönlich.

Der Frontmann der Foo Fighters habe die Organisation spontan mit einem riesigen Smoker besucht. Mehr als 24 Stunden soll Grohl schließlich trotz eines Sturms damit verbracht haben, Fleisch für 450 obdachlose Menschen zu grillen. Anschließend habe der 54-Jährige dabei geholfen, das Essen zu servieren.

"Nichts als Liebe und Respekt für Dave"

Bereits zuvor war ein Spendenlauf zugunsten der Unterkünfte veranstaltet worden, an dem auch Rowan Vansleve, der CFO der Organisation, teilgenommen hatte. Auf Instagram teilte Vansleve ein Video von Grohl, in dem dieser ihn anfeuert. "Während unseres 350-Meilen-Laufs bekamen wir das coolste Video aller Zeiten von Dave Grohl von den Foo Fighters", schrieb der Unternehmer in seinem Beitrag. "Er hat uns nicht nur Glück gewünscht, sondern auch für Hunderte von Menschen gekocht, die in unseren Unterkünften mitten in einem der schlimmsten Stürme leben." Vansleve fügte hinzu: "Nichts als Liebe und Respekt für Dave."