Özil revanchiert sich für Polizei-Tweet

Mesut Özil hat nach Arsenals Sieg gut lachen

Highlights FC Arsenal - Stoke City:


Rache ist bekanntlich süß. Das dachte sich auch Mesut Özil vom FC Arsenal nach dem 3:0-Sieg gegen Stoke City und revanchierte sich für einen Tweet nach dem Hinspiel.

Damals twitterte die Polizei von Stoke City nach Arsenals 0:1-Niederlage: "Entschuldigung für die verspätete Antwort. Wir waren mit der Suche nach einer vermissten Person beschäftigt, Nachname Özil. Haben sie ihn gesehen?" (DAZN zeigt die Premier League live. Jetzt kostenlosen Testmonat sichern!)

Eine Reaktion auf den Tweet eines Arsenal-Fans, der Stokes Sieg als Diebstahl bezeichnet hatte und eine klare Anspielung auf die damalige Leistung des Weltmeisters. Im Rückspiel zeigte der 29-Jährige wieder, wie wichtig er für die "Gunners" sein kann, indem er den ersten Elfmeter herausholte.


Der Nationalspieler ließ es sich daher nicht nehmen, den Tweet wieder herauszuholen und darauf zu antworten. "Die Polizei Stoke half im letzten Sommer beim Raubüberfall nicht, also haben wir das selbst in die Hand genommen", schrieb Özil.

Der Erfolg änderte jedoch wenig an Arsenals derzeitiger Situation in der Premier League. Als Tabellensechster haben die Londoner 13 Punkte Rückstand auf einen Champions-League-Platz. (Die Tabelle der Premier League)