Özil angeblich mit Barca einig

Arsenals Mesut Özil steht vor einem Sensationswechsel zum FC Barcelona

Das wäre ein echter Transfer-Hammer! Weltmeister Mesut Özil soll unmittelbar vor einer Rückkehr nach Spanien stehen - allerdings nicht zu seinem Ex-Klub Real Madrid, sondern zum FC Barcelona.

Wie Catalunya Radio berichtet, ist sich der Mittelfeld-Star des FC Arsenal mit den Katalanen über einen Wechsel im Winter einig. Özil soll einen Dreijahresvertrag erhalten. Als Ablösesumme stehen demzufolge 20 Millionen Euro im Raum.

Özil hatte von 2010 bis 2013 für Barcas Erzrivalen Real gespielt, ehe er nach London wechselte. Dort läuft sein Vertrag im Sommer aus.


Die Gerüchte um einen Wechsel von Özil sind nicht neu. Bereits im November hatte die katalanische Sportzeitung Mundo Deportivo vom Interesse des spanischen Pokalsiegers an dem 29-Jährigen berichtet.

Allerdings galt zu jenem Zeitpunkt noch Philippe Coutinho vom FC Liverpool als Wunschkandidat der Barca-Bosse. Der Brasilianer steht im Winter jedoch nicht zum Verkauf - und wäre aufgrund seines bis 2022 laufenden Vertrages auch weitaus teurer als Özil.

Nach Angaben der Madrider Sportzeitung AS muss Barca mit Özil aber noch dessen Jahresgehalt aushandeln. Der Linksfuß soll etwa zehn Millionen Euro netto pro Jahr verlangen.

Diese Summe, so die AS, könnte der Klub aber nur aufbringen, wenn er Arda Turan von der Gehaltsliste streicht. Der Türke steht in Barcelona schon lange auf dem Abstellgleis und soll im Winter abgegeben werden.