Ölpreise geben nach

dpa-AFX

SINGAPUR (dpa-AFX) - Die Ölpreise sind am Mittwoch gefallen. Am Morgen kostete ein Barrel (159 Liter) der Nordseesorte Brent zur Lieferung im Oktober 51,92 US-Dollar. Das waren 22 Cent weniger als am Vortag. Der Preis für ein Fass der amerikanischen Sorte West Texas Intermediate (WTI) mit Lieferung im September fiel um 15 Cent auf 49,02 Dollar.

Die jüngste Zuspitzung im Nordkorea-Konflikt konnte den Ölpreisen am Morgen zunächst keinen Auftrieb geben. Nordkoreas Militär hat den Vereinigten Staaten mit einem Raketenangriff auf die US-Pazifikinsel Guam gedroht und damit einen der gefährlichsten Konflikte der Welt weiter angeheizt. Zuvor hatte US-Präsident Donald Trump Nordkorea indirekt militärische Gewalt angedroht.

Am Ölmarkt richtet sich das Interesse der Anleger auf die weitere Entwicklung der Ölreserven in den USA. Am Nachmittag wird die US-Regierung neue Daten zu den Lagerbeständen an Rohöl veröffentlichen.