Öffentlicher Auftritt von Beckenbauer

Martin Volkmar, Florian Plettenberg
Franz Beckenbauer zeigt sich im Bauch der Arena zusammen mit Dieter Hoeneß

Franz Beckenbauer hat sich am Samstag erstmals seit langem wieder in der Öffentlichkeit gezeigt.

Der Ehrenpräsident des FC Bayern war eine von 27 Vereinslegenden, die in der Halbzeitpaus des Bundesligaspiels gegen den VfB Stuttgart die bislang 27 deutschen Meisterschaften präsentierten.

Beckenbauer waren die gesundheitlichen Rückschläge der jüngeren Vergangenheit deutlich anzusehen. Auf die Frage von SPORT1 wie es ihm gehe, antwortete der 73-Jährige: "Geht schon."

Drei Eingriffe in den letzten zwei Jahren

Beckenbauer war im März zum dritten Mal in den vergangenen zwei Jahren operiert worden und hatte nach zuvor zwei Eingriffen am Herzen eine künstliche Hüfte erhalten.

Der langjährige Kapitän des FC Bayern und der Nationalmannschaft, der 1974 als Spieler und 1990 als Teamchef Weltmeister geworden war, hatte sich zuletzt weitgehend zurückgezogen.

Gegen den Präsidenten des Organisationskomitees der WM 2006 gibt es nach wie vor massive Korruptionsvorwürfe wegen der ungeklärten Umstände der Vergabe der Heim-Weltmeisterschaft vor zwölf Jahren.

Neben Beckenbauer, der zusammen mit vielen Legenden des Vereins nach dem Spiel Spalier bei der Übergabe der Meisterschale stand, wurden am Samstag in der Allianz Arena auch andere frühere Bayern-Idole wie Sepp Maier, Miroslav Klose, Xabi Alonso, Luca Toni, Paul Breitner, Sepp Maier und Dieter Hoeneß bejubelt.