Äthiopier Tola gewinnt WM-Gold im Marathon

Äthiopier Tola gewinnt WM-Gold im Marathon
Äthiopier Tola gewinnt WM-Gold im Marathon

Gold für Äthiopien im Marathon!

Der Äthiopier Tamirat Tola hat sich bei der Leichtathletik-WM in Eugene Gold im Marathon gesichert. Der Vizeweltmeister von London 2017 setzte sich am frühen Sonntagmorgen nach 42,195 km mit dem Meisterschafts-Rekord von 2:05:36 Stunden durch.

Die bisherige Bestmarke hatte der Kenianer Abel Kirui 2009 in Berlin (2:06:54) erzielt.

Als Zweiter machte Mosinet Geremew (2:06:44) bei perfekten Bedingungen (14 Grad, leichter Wind) auf dem Rundkurs einen äthiopischen Doppelsieg perfekt und holte wie 2019 in Doha Silber. Bronze ging an den Olympiadritten Bashir Abdi aus Belgien (2:06:48).

Deutscher am Ende auf Platz 43

Titelverteidiger Lelisa Desisa (Äthiopien) gab kurz vor der 30-km-Marke auf. Der Kenianer Geoffrey Kamworor kam als bester Läufer der großen Marathon-Nation auf Platz fünf (2:07:14).

Tom Gröschel (Rostock) hatte schon recht früh den Anschluss verloren und kam am Ende in 2:14:57 Stunden auf Platz 43. Der deutsche Rekordhalter Amanal Petros (Wattenscheid) war nicht am Start und konzentriert sich stattdessen ganz auf die Heim-EM in München (15. bis 21. August).

Für Kenia waren in Eugene nur zwei Läufer am Start: Lawrence Cherono, Olympiavierter beim Rennen in Sapporo, wurde erst am Samstag wegen eines Dopingvergehens suspendiert. Bei dem 33-Jährigen war in einer Trainingskontrolle am 23. Mai eine verbotenen Substanz nachgewiesen worden.


Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.