"Ärgerlich!" Lindberg klagt nach Füchse-Aus

"Ärgerlich!" Lindberg klagt nach Füchse-Aus
"Ärgerlich!" Lindberg klagt nach Füchse-Aus

Am neunten Spieltag der Handball-Bundesliga feiern die Füchse Berlin einen 29:27-Sieg gegen den Bergischen HC und grüßen damit weiterhin von der Tabellenspitze. (SERVICE: Alle Spiele und Ergebnisse)

Sportlich läuft es bei den Hauptstädtern. Aber Aussagen von Hans Lindberg nach dem Spiel sorgen für Aufsehen beim Tabellenführer. Bereits vor einigen Tagen war bekannt geworden, dass der Däne nach dieser Saison die Füchse verlassen wird.

Angesprochen auf seinen am Saisonende auslaufenden Vertrag zeigte sich der Däne immer noch verwundert über die Art und Weise der Trennung. „Gute Frage, ich war selbst etwas überrascht“, antwortete er bei Sky und verriet, wie er von seinem Aus in Berlin erfahren hatte: „Ich habe die Information bekommen von der dänischen Presse, dass ich ab Sommer nicht mehr hier spiele und jemand anders geholt wird.“ (NEWS: Handball-Legende kündigt Abschied an)

Über diese Art von seinem Aus bei den Füchsen zu erfahren, hat dem 41-Jährigen, der seit 2016 im Verein ist und mit den Berlinern im selben Jahr das IHF Super Globe gewinnen konnte, nicht gefallen. „Das ist natürlich ärgerlich.“ Zwar stünde es dem Verein frei, wie er die Kaderplanung für die kommenden Spielzeit angehen wolle, „aber ich hätte gerne die Information vom Verein selbst bekommen“. (NEWS: Alles zur HBL)

Zumal laut seiner Aussage zu Saisonbeginn eine andere Absprache getroffen wurde. Im Trainingslager hätten ihn die Verantwortlichen gefragt, ob er sich noch ein weiteres Jahr in Berlin vorstellen könne. „Ich habe ja gesagt. Dann gab es direkt das Okay und wir wollten später darüber sprechen“, erklärte Lindberg weiter.

Bob Hanning: Sache wird intern besprochen

Seine einzige Forderung sei gewesen, dass er bis Dezember Klarheit haben müsse, um mit seiner Familie planen zu können. Auf SPORT1-Nachfrage wollten sich weder Geschäftsführer Bob Hanning noch Sportvorstand Stefan Kretzschmar zu der Situation äußern.

Während Hanning darauf verwies, dass die Angelegenheit intern besprochen werde, sagte Kretzschmar, dass bereits alles gesagt wurde, was dazu zu sagen sei.

Vor einigen Tagen hatte sich der Sportvorstand bei rbb24 dahingehend geäußert, dass der Däne zwar seinen Wunsch nach einer Vertragsverlängerung an den Verein herangetragen habe, konkret sei darüber aber nie gesprochen worden.

Wie es für Lindberg nach der Saison weitergeht, konnte der Rechtsaußen noch nicht beantworten. Zwar sei klar, dass er seine Karriere fortsetzen werde. „Die Frage ist nur, wo?“

In Berlin wird es definitiv nicht sein.