Ärger bei der Anreise? Schalker Ultras kommen verspätet

Das Revierderby zwischen Borussia Dortmund und Schalke 04 (JETZT im LIVETICKER) startet auf den Rängen zunächst überraschend eindeutig.

Während sich die Dortmunder Südtribüne stimmungsvoll auf das Derby gegen den Erzrivalen einstimmte, blieb es im Schalker Block zunächst recht ruhig. Grund dafür: Die Ultras fehlten zu Beginn des Spiels im Block. (NEWS: Alle aktuellen Infos zur Bundesliga)

Erst in der 16. Minute betraten die organisierten Fans den Gästeblock. Sie sollen zuvor am Eingang zur Nordtribüne gewartet haben.

Fans beschädigen Zug

Über den Grund für das verspätete Eintreffen gab es zunächst keine bestätigten Informationen.

Zuvor hatte die Bundespolizei NRW auf Twitter von Schäden in den Sonderzügen der Fans berichtet: „Das Derby hat begonnen. In einem Zusatzzug für die Fans von Schalke 04 stellten die Bundespolizisten nach der Anreise zum Dortmunder Hauptbahnhof mehrere Beschädigungen fest. Ermittlungen wegen Sachbeschädigung wurden aufgenommen.“

Ob die Ermittlungen der Grund für die Verspätung der Schalker Ultras waren, bleibt aber noch unklar.

Fans zünden massig Pyro

Die organisierten Fans von S04 begannen ihr Team sofort lautstark zu unterstützen. Sie fielen aber nicht nur positiv auf. Kaum im Block angekommen, zündeten sie die ersten Feuerwerkskörper.

Als BVB-Kapitän Marco Reus mit einer Verletzung vom Platz getragen werden musste, skandierten sie hämisch: „Auf Wiedersehen. Auf Wiedersehen!“ (DATEN: Ergebnisse und Spielplan der Bundesliga)

  • „Die Dortmund-Woche“, der SPORT1 Podcast zum BVB: Alle Infos rund um Borussia Dortmund - immer dienstags bei SPORT1, auf meinsportpodcast.de, bei Spotify, Apple Podcasts und überall, wo es Podcasts gibt

Auch die Heimfans von Borussia Dortmund fielen negativ auf. Schon vor dem Beginn des Spiels zündeten sie massenhaft Pyrotechnik.

Obwohl das Spielfeld danach in gelben Rauch gehüllt war, pfiff Schiedsrichter Felix Brych das Spiel pünktlich an.

Alles zur Bundesliga auf SPORT1: