Ägypten: Weit über 300 Tote bei Moschee-Anschlag

235 Menschen sind bei dem Anschlag auf eine ägyptische Moschee getötet worden.

Die Tat ereignete sich auf der Halbinsel Sinai, wo ägyptische Sicherheitskräfte seit langem gegen radikale Islamisten kämpfen.

In der Moschee in dem Ort Bir Al-Abed nahe der Mittelmeerküste hatten sich Gläubige zum Freitagsgebet versammelt.

Ein Sprengsatz explodierte, außerdem schossen Angreifer auf die Menschen.

Wer hinter dem Anschlag steckt, ist bisher unbekannt.